2019_Fricke_Stephanie Wir begren Sie auf der Homepage vom Steverteam Mobile Pflege. Seien Sie neugierig und lernen Sie uns auf den folgenden Seiten kennen. Beachten Sie bitte auch im weiteren Seitenverlauf unser Tagebuch und den Stellenmarkt. Stephanie Fricke, Inhaberin

Die Erdbeerzeit beginnt

Mit dem lange ersehnten schönen Wetter beginnt auch die Erdbeerzeit. Deshalb geben wir Ihnen hier heute ein köstliches Erdbeerrezept.

strawberries-1463444_960_720

Grießflammeri

mit Erdbeeren

Zutaten:

250 ml Milch, eine Vanille-Schote, 40 Gramm Grieß, 1 Prise Zitronen-Abrieb, 3 Eier, 60 Gramm Zucker, 4 Blatt Gelatine, 150 ml Sahne, 500 Gramm Erdbeeren, 1 EL Honig, 4 EL Balsamico

Zubereitung:
Milch, Vanillemark und Schote in einem Topf erhitzen, Gelatine im kalten Wasser einweichen. Eier trennen, anschließend das Eigelb verquirlen. Milch einmal aufkochen und den Grieß unter ständigem Rühren langsam zufügen. Jetzt das cremige Eigelb zugeben und verrühren. Topf vom Herd nehmen und etwas quellen lassen. Zitronenabrieb und die ausgedrückte Gelatine unterrühren. Grieß abkühlen lassen, am besten im Kühlschrank. Zucker zum Eiweiß dazu geben und die Masse steif schlagen. Sahne gut cremig schlagen. Sobald der Grieß gut abgekühlt ist, Sahne und Eischnee unter die Masse heben. In Förmchen füllen und nochmals ca. 2 Stunden im Kühlschrank runter kühlen, bis das Flammeri fest ist.

Erdbeeren putzen und gegebenenfalls etwas klein schneiden. Essig und Honig mit einem Schneebesen verrühren. Erdbeeren kurz vor dem Servieren marinieren. Das Grießflammeri aus dem Förmchen stürzen (falls es sich nicht sofort löst, kann man die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen) und die Erdbeeren drumherum und auch darüber geben.

Ich esse am liebsten Erdbeeren am liebsten so wie in Wimbledon – einfach nur mit geschlagener Sahne.

Das Wetter ist schön!

Liebe Leser dieser Homepage,
endlich ist es soweit: Das Wetter wird schön. Die Sonne scheint, die Temperaturen sind sehr angenehm und es macht richtig Spaß, nach draußen zu gehen. Ob im Garten zu arbeiten oder spazieren zu gehen, draußen zu sein, ist jetzt die richtige Freude. Die Corona-Zahlen sind herrlich niedrig. Es gibt immer mehr Lockerungen und Öffnungen. Und ab Juni können wir auch endlich wieder zu unserem heiß geliebten DÜB-Bad fahren; schwimmen gehen und den Wellness-Bereich endlich wieder besuchen.

Für uns Pflegende gab es zum Glück diese Woche die Meldung, dass ein regelmäßiger Schnelltest nicht mehr notwendig ist. Denn so nach Monaten der Testung alle 2-3 Tage, war es doch schon sehr unangenehm. Für alle Geimpfte und Genesene gilt diese Regelung.

Genießen Sie die Zeit, in der wieder einiges möglich ist, aber bitte bleiben Sie weiterhin vorsichtig und gesund.

Ihr Steverteam Mobile Pflege

Ein Buchvorschlag zur Erinnerung

Heute gebe ich mal nicht einen direkten Buchtipp. Denn für mich hat ein bestimmtes Buch eine besondere Bedeutung. Weil ich eine sehr schöne, eindrucksvolle Reise mit meiner Tochter gemacht habe, liebe ich dieses Buch sehr. Denn so kann ich heute immer noch in Erinnerungen schwelgen. Einen Tag vor dem 15. Geburtstag meiner Tochter sind wir nach New York geflogen. Dort hatten wir im Vorfeld schon so einige Unternehmungen für uns gebucht. Wie zum Beispiel Theaterkarten für eine Aufführung am Broadway, Besuch der Freiheitsstatue oder aber auch ein Helikopterflug über New York. Wenn ich mir heute mein Buch „New York City“ zur Hand nehme, schwelge ich in Erinnerungen, denn wir haben auf dieser Reise, die nur eine Woche dauerte, viele unglaublich schöne und spannende Geschichten erlebt. So saßen wir zum Beispiel einen Abend im offenen Doppeldeckerbus oben und machten eine Stadtrundfahrt. Mit dem hörten wir, wie ein Mann lauthals das Lied „New York, New York“ von Frank Sinatra sang. Wir schauten also alle rechts runter, aber dort saß nicht ein Straßenkünstler sondern der Mann saß in einem Gefängnis-Transporter und sang mit unglaublich schöner Stimme und voller Inbrunst.

Sicherlich findet jeder für sich oder für die Familie solch ein Buch, dass an die schönen vergangenen Reisen erinnert. Das ist auch immer ein Tipp, um mit den Senioren, die vielleicht nicht immer kognitiv so fit sind, etwas schönes zu unternehmen und Erinnerungen zu wecken.
Reisebücher können so gerade zu Zeiten von Corona eine „Bilderbuch-Reise“ bieten.

Und liebe Leser: Für nächste Woche habe ich noch einen ganz besonderen Buchtipp.

Nächste Einträge »


Impressum
how does cialis cost - when will generic viagra be available - buy online cialis - canadian international pharmacy association - cialis is expensive - can you buy viagra over the counter - canada pharmacy online rx